Jeans waschen ist kein Hexenwerk

Jeans waschen ist kein Hexenwerk

Frau mit Jeans

Jeans mit links: Eine Jeans braucht eine Sonderbehandlung!

Gab es früher fast ausschließlich Bluejeans aus robustem Denim, sind heute Jeans aus unterschiedlichsten Stoffen in verschiedenen Farben und Designs „in“. Klar dass unterschiedliche Jeans-Arten auch beim Waschen, Trocknen und Bügeln unterschiedlich behandelt werden müssen.

Wichtige Waschhinweise findest du auf dem Pflegeetikett der Jeans!

Als erstes solltest du dir das Pflegeetikett genau anschauen. Darauf steht, welche maximale Waschtemperatur empfohlen wird, ob die Jeans gebügelt und ob sie im Trockner getrocknet werden darf und, wenn ja, bei welcher Temperaturstufe. Weitere Infos zu den Pflegeetiketten findest du im Blog-Beitrag „Symbole auf Kleideretiketten

 

Color- oder Feinwaschmittel verwenden!

Damit bei deinen Jeans die Farbe nicht so schnell ausgewaschen wird, solltest du Color- oder Feinwaschmittel verwenden. Denn in pulverförmigen oder festen Vollwaschmitteln sind Bleichmittel enthalten, die die Farbe auswaschen.
Bei welcher Temperatur Jeans waschen?
Die maximale Waschtemperatur steht auf dem Pflegeetikett. In den meisten Fällen sollten 30 – 40 Grad genügen.

 

Können Jeans abfärben?

Gerade neue Jeans können sehr stark abfärben. Deshalb die Wäsche immer nach Farben sortieren (hell/weiß und dunkel/bunt). Evtl. können auch mehrere gleichfarbige Jeans zusammen gewaschen werden.

 

Jeans wäschst du am besten „mit links“!

Drehe Jeans-Hosen "auf links" drehen und schließe Knöpfe und Reißverschlüsse. So werden Jeans, Maschine und andere Wäschestücke geschont.

 

Weiße Streifen auf Jeans vermeiden?

Helle Streifen auf Jeans können durch Abrieb an Knickfalten oder durch Waschmittelreste entstehen. Waschmittelreste lassen sich einfach ausbürsten oder ausschütteln.

 

Um helle Streifen zu vermeiden, solltest du folgende Waschhinweise beachten:

  • Wäschestücke immer auf links drehen
  • Beladungsmenge beachten
  • Nicht Überdosieren
  • Jeans- oder Schonwaschprogramm wählen
  • eventuell Flüssig-Waschmittel verwenden
  • eventuell ein zusätzlicher Spülgang

 

Und wie sollten Jeans trocknen?

Gängige Jeans können geschleudert werden. Das Trocknen im Wäschetrockner bekommt nicht jeder Jeans gut. Bei klassischen Jeans kann der Denim-Stoff evtl. schneller ausbleichen oder eingehen. Auch Strech-Jeans vertragen den Trockner oft nicht gut.
Am besten auf der Wäscheleine in einem unbeheizten Raum oder Draußen (nicht in der prallen Sonne) trocknen.
Auch das Bügeln kann die Jeans-Fasern belasten. Entweder nicht bügeln und nur ordentlich zusammenlagen oder zumindest "auf links" bügeln.

 

Zurück