Platten reinigen

Basecaps waschen, reinigen

Wenn die CD im Player rauscht, dann muss das nicht unbedingt heißen, dass ihr die Scheibe nur noch als Vogelschreck oder Untersetzer gebrauchen könnt. Manchmal hilft eine Reinigung die Disc wieder abspielbar zu machen. Diese Reinigungsanleitung könnt ihr übrigens auch für andere Discs zur Hand nehmen wie CD-ROM, DVD, Blu- ray™ oder sonstiges. Apropos Anfassen: Discs nur am Rand anfassen.

 

Immer gegen den Strich

Discs sind sozusagen von Natur aus sehr robuste Medien und daher eher anspruchslos in Sachen Pflegebedürftigkeit. Setzt eine Reinigungslösung aus lauwarmem Wasser und Spülmittel an. Nehmt ein weiches Tuch, um damit die Disc abzuwischen, danach abspülen. Schaut euch vorher das Label an. Wenn es zum Beispiel aus Papier und aufgeklebt ist, solltet ihr entsprechend vorsichtig beim Saubermachen sein. Danach nehmt ihr ein zweites weiches, fusselfreies Tuch, um die Scheibe abzutrocknen. Beim Nass- als auch beim Trockenmachen gilt dabei: Immer gegen den Strich wischen, also von innen nach außen in geraden Linien. Folgt nicht den Kreisbahnen, denn wenn ihr dabei die Oberfläche zerkratzt, kann im Falle von Audiodateien der komplette Song hinüber sein.

 

Discs richtig lagern

Wer die CDs, DVDs und dergleichen richtig lagert, hat länger Freude und weniger Ärger mit den Teilen. Lagert die Scheiben dunkel, trocken und bei Zimmertemperatur. Steckt sie in eine ordentliche Hülle, damit sie im Regal nicht umfallen oder sich verbiegen. Trotzdem sind Discs nicht für die Ewigkeit gemacht.

Fertigt von euren Lieblingsalben Kopien an, damit das Original länger hält. Diese könnt ihr dann ohne schlechtes Gewissen anhören oder auf Partys mitnehmen.

Zurück